Rettungseinsatzwagen werden mit Mixed-Reality-Brillen ausgestattet, die als mobiles Übertragungsgerät während des Rettungseinsatzes genutzt werden. Situationen am Unfallort können damit direkt zum Notarzt übertragen werden, der somit die Therapie bereits auf der Anfahrt zum Patienten bestimmen und begleiten kann.

Projektinitiator: Landkreis Spree-Neiße

Plankosten: 164.225,00 Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: beantragt