Filter

Themenpunkte

filter_tilt_shift
Karte zentrieren
arrow_upward
arrow_backward
“commodo” – Leichtbeton

Leichte, ultradünne Platten werden sowohl für den Industrie- und Architekturbau als auch für die Wohnraummöblierung aus einem neuen nachhaltigen Hybridbaustoff “commodo” in einer modularen Fertigungsstrecke hergestellt.

Projektinitiator:

AIB GmbH

aibgmbh.com
arrow_backward
Erweiterung und Erschließung des Gewerbegebietes Deulowitz

Zur Ansiedlung großflächiger Industrien und Gewerbe auf 18 Hektar werden Erweiterungsflächen geschaffen. Notwendig ist zudem die verkehrstechnische Erschließung und die Erweiterung des vorhandenen Standortnetzes.

Projektinitiator: Stadt Guben

Plankosten: 4,52 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2024

Status: beantragt

arrow_backward
Neue Industrie auf altem Kraftwerksgelände Lübbenau

Das Gelände des ehemaligen Kraftwerkes Lübbenau wird als Industrie- und Gewerbegebiet „Am Spreewalddreieck“ für neue Ansiedlungen hergerichtet. Auf der 50 Hektar großen Fläche werden Altlasten beseitigt. Die notwendigen Zufahrtsstraßen und die vorhandenen Gleisanlagen werden für zukünftige Ansiedlungen saniert und neu errichtet.

Projektinitiator: Stadt Lübbenau

Plankosten: 3,83 Mio. Euro (B-Plan)

Durchführung: 2021-2026

Status: 1. Antrag bewilligt (B-Plan), 2. Antrag gestellt

arrow_backward
Vorbereitende Maßnahmen zur Investition Innovatives Lernzentrum Lausitz (ILL)

Ein „Schaufenster“ der beruflichen Möglichkeiten und Perspektiven sowie der attraktiven Unternehmen in der Lausitz entsteht in Großräschen. Insbesondere Schülerinnen und Schüler der 6. bis 13. Klassen, Lehrer:innen mit Verantwortungsbereichen der beruflichen Orientierung, Auszubildende und Erwachsene mit Interesse für eine berufliche Neuorientierung können sich dort einen Überblick verschaffen.   

Projektinitiatoren: Stadt Großräschen / Handwerkskammer Cottbus

Plankosten: 800.000,00 Euro

Durchführung: 2021-2022

Status: Bewilligt – Zuwendungsbescheid am 11.03.2022 erteilt

arrow_backward
Ausbildungspensionat Schwarzheide

In das historisch einzigartige Schulensemble, bestehend aus fünf Bildungsepochen, zieht neues Leben ein: Es wird zum attraktiven Ausbildungspensionat für Berufsschüler des Leistungszentrums ausgebaut.

Projektinitiator: Stadt Schwarzheide

Plankosten: 10,212 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2025

Status: Antrag in Abstimmung

arrow_backward
Coworking Arbeitsplätze Lübbenau – Innovationskorridor Adlershof-Lausitz

Coworking-Plätze, Konferenzräume und Gemeinschaftsräume mit 5G-Anbindung – das gibt es bald auch in Lübbenau. In einem vierstöckigen Bürogebäude, errichtet in nachhaltiger Bauweise, entsteht eine Nutzfläche von 3.024 Quadratmetern.

Projektinitiator: Stadt Lübbenau/Spreewad

Plankosten: 25 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: Antrag in Abstimmung

arrow_backward
DLR – Flächenerschließung

Nördlich des Zentralcampus der BTU Cottbus-Senftenberg werden Flächen für Neubauvorhaben für DLR und Fraunhofer-Gesellschaft errichtet. Das circa 4,5 ha große Gelände ist unerschlossen. Die Erschließung der Fläche ist maßgeblich für die Realisierung der Gebäude zur dauerhaften Ansiedlung der Forschungseinrichtungen.

Projektinitiator: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)/MWFK

Plankosten: 27,0 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2024

arrow_backward
Neubau Bürogebäude und Forschungsanlagen für das DLR-Institut für CO2-arme Industrieprozesse

Dieses Bauvorhaben dient der dauerhaften Ansiedlung des DLR-Instituts für CO2-arme Industrieprozesse in Cottbus. Das Institut will Lösungen für eine wirtschaftlich tragfähige Transformation von Industrie- sowie von Kraftwerks-Prozessen in kohlenstoffarme Technologien erarbeiten und wird innerhalb dieses Projektes mit entsprechender Infrastruktur ausgestattet.

Projektinitiator: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Plankosten: 45,0 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2026

arrow_backward
Seewasserwärmepumpe Cottbuser Ostsee

Im Rahmen des Projektes werden Erzeugungsanlagen geplant und errichtet, mit deren Hilfe dem Cottbuser Ostsee Wärme entzogen und als Fernwärme den heutigen und zukünftigen Kunden der Stadtwerke bereitgestellt wird.

Projektinitiator: Stadtwerke Cottbus GmbH

Plankosten: 40,0 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2026

Status: Antrag in Abstimmung

arrow_backward
Unsichtbares 5G

In Luckau/ Łukow wird bald bester Empfang geboten. Und das ohne störende Sendemasten. Für die Verbesserung der Mobilfunk- und Breitbandversorgung mit Hilfe der 5G-Technologie werden KIeinzellen in Straßenleuchten installiert.

Projektinitiator: Stadt Luckau/Łukow

Plankosten: 22,1 Mio. Euro

Durchführung: 2022–2024

Status: Antrag in Abstimmung

arrow_backward
Straßenbegleitender Radweg zwischen Peitz und Heinersbrück

Die Infrastrukturmaßnahme beinhaltet den Bau eines straßenbegleitenden Geh- und Fahrradweges von ca. sieben Kilometern parallel zur Landesstraße 474 zwischen den Gemeinden Peitz und Heinersbrück.

Projektinitiator: Amt Peitz

Plankosten: 4,5 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2026

Status: beantragt

arrow_backward
Ausbau der Straßenbahninfrastruktur in Cottbus/Chóśebuz

Das Cottbuser Schienennetz wird erweitert und neue Straßenbahnen gekauft. Vorab prüft eine Machbarkeits-studie die Netzerweiterung in das Cottbuser Umland, um die Erreichbarkeit der zukünftigen Strukturwandelstandorte zu verbessern.

Projektinitiator: Cottbusverkehr GmbH

Plankosten: 75,0 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2027ff

Status: beantragt

arrow_backward
Pflegeschule Forst (Lausitz)

Das denkmalgeschützte Gebäude „Pestalozzi-Schule“ wird modernisiert, um eine Außenstelle der Medizinischen Schule des Carl-Thiem-Klinikum (CTK) zu etablieren. Das Vorhaben umfasst neben baulichen Maßnahmen den Aufbau und die Ausstattung eines digitalen Simulations- und Schulungs-Lab, einschließlich VR-Equipment und einem Tele-Nursing-Arbeitsplatz.

Projektinitiator: Forster Wohnungsbaugesellschaft mbH

Plankosten: 427.000,00 Euro

Durchführung: 2022-2023

Status: beantragt

arrow_backward
Barrierefreier Ausbau des Sportzentrums in Cottbus

Das Projekt zum barrierefreien Ausbau des Sportzentrums in Cottbus umfasst die Herstellung der barrierefreien Wegeführung zwischen den Sportstätten, dem Wohnheim und den Schul- und Verwaltungsgebäuden (Aufzüge, Rampen, barrierefreie Sanitätsausstattung etc.) sowie die Errichtung eines Paracyclingcenters.

Projektinitiator: Stadt Cottbus/Chóśebuz

Plankosten: 10,13 Mio. Euro (1. Bauabschnitt)

Durchführung: 2022-2025

Status: beantragt

arrow_backward
Sanierung des Zechenhauses Senftenberg-Brieske

Das denkmalgeschützte Zechenhaus soll mit der Sanierung öffentlich und kulturell genutzt werden. Es steht eindrucksvoll für die starke Industrieprägung von Landschaft, Menschen und Alltag. Hier wird die Verbindung zwischen der Historie der Braunkohlenindustrie und dem heutigen modernen Selbstverständnis des Ortes und der Region hergestellt.

Projektinitiator: Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Plankosten: 20,2 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2026

arrow_backward
Erweiterung des Gewerbe- und Industrieparks Massen

Der vorhandene Gewerbe– und Industriepark Massen wird um eine reine Industriefläche (GI) mit netto ca. 23 Hektar erweitert.

Projektinitiator: Amt Kleine Elster (Niederlausitz)

Plankosten: 3,54 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2025

arrow_backward
Schienenanbindung im Industrie- und Gewerbepark GRAL in Jänschwalde/Janšojce

„Green Areal Lausitz“ (GRAL), das ist der neue Name für den über 209 Hektar großen Industrie- und Gewerbepark Jänschwalde/Janšojce, der auf dem ehemaligen Flugplatz Cottbus-Drewitz entsteht. Produktion, Materialfluss und Lieferketten sollen vornehmlich CO₂-neutral stattfinden. Deswegen wird das Gelände über einen elektrifizierten Gleisanschluss an die Hauptstrecke Cottbus–Guben angeschlossen.

Projektinitiator: Amt Peitz

Plankosten: 3,1 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2026

Status: bewilligt – Übergabe Zuwendungsbescheid am 17.05.2022

arrow_backward
Zentrum „Alte Ziegelei Klein Kölzig“ im UNESCO-Geopark Muskauer Faltenbogen

Ein multifunktional nutzbares Besucher- und Kulturzentrum wird im länderübergreifenden Geopark geschaffen. Hier wird Heimat, Natur, Kunst, Bildung und Kultur für alle Interessierten erfahrbar. Der „Muskauer Faltenbogen/Łuk Mużakowa“ ist eine eiszeitliche „Stauchendmoräne“ (Faltenlandschaft) und als UNESCO-Geopark anerkannt.

Projektinitiatoren: Förderverein Geopark Muskauer Faltenbogen e.V.

Plankosten: 1,741 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: Antrag in Abstimmung

arrow_backward
Wohnheim für Auszubildende im Bausektor in Cottbus

Ein Wohnheim für Jugendliche in der Ausbildung im Bausektor wird errichtet. Das 4-geschossige Gebäude umfasst ca. 110 Betten in Zweibettzimmern mit Bad, Sport- und Freizeiträumen/-anlagen sowie eine Kantine.

Projektinitiator: Berufsförderungswerk der Bauindustrie Berlin-Brandenburg e.V. / Stadt Cottbus/ Chóśebuz

Plankosten: 8,52 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: beantragt

arrow_backward
Bildungszentrum im Landkreis Elbe-Elster

Das Oberstufenzentrum Elbe-Elster in Elsterwerda wird als moderner Lernort insbesondere in Bezug auf eine digitalisierte Arbeits- und Bildungskultur für Auszubildende weiterentwickelt. Dies betrifft die Ausbildungsberufe Elektrotechnik, Gebäudetechnik, Elektroniker:in, Betriebstechnik, Automatisierungstechnik. Es entsteht ein zweigeschossiger barrierefreier Ergänzungsbau mit neun Unterrichtsräumen und einem Multimediaraum. Die Mensa im bestehenden Gebäude wird erweitert. Zudem werden  Fachkabinette errichtet und ein Personenaufzug eingebaut. Berufsbilder der Elektrotechnik und im metallverarbeitenden Gewerbe werden an die Bedarfe der künftigen Strukturentwicklung angepasst.

Projektinitiator: Landkreis Elbe Elster

Plankosten: 12,17 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2024

Status: beantragt

arrow_backward
Wasserwirtschaftliches Bildungszentrum Lausitz in Cottbus

Für die Wasserwirtschaft wird ein „Zentrum für Verbundausbildung“ geschaffen. Über die duale Ausbildung hinaus werden dort Berufsorientierung, berufliche Weiterentwicklung, Praktika und die Begleitung von Studierenden bei Bachelor- und Masterarbeiten angeboten. Die bestehende Gebäudestruktur wird durch einen Neubau ergänzt.

Projektinitiator: LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG

Plankosten: 4,0 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2024

Status: Antrag in Abstimmung

arrow_backward
Neubau Bürogebäude und Forschungsanlagen für das DLR-Institut für Elektrifizierte Luftfahrtantriebe
Dieses Bauvorhaben dient der dauerhaften Ansiedlung des DLR-Instituts für Elektrifizierte Luftfahrtantriebe in Cottbus. Das Institut ist einer der zentralen Player der Grundlagen- und anwendungsorientierten Forschung im Rahmen der Transformation der Wirtschaft hin zu emissionsärmeren, stärker elektrifizierten Luftfahrtantrieben für zivile Transportflugzeuge und wird innerhalb dieses Projektes mit entsprechender Infrastruktur ausgestattet.

Projektinitiator: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)/MWFK

Plankosten: 90,0 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2026

arrow_backward
Studie zum Aufbau eines Wasserstofftransportnetzes

Geprüft werden rechtliche und technologische Aspekte, um ein Leitungsnetz aufzubauen, worüber grüner Wasserstoff bereitgestellt und zugänglich gemacht wird.

Projektinitiator: Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa

Plankosten: 0,24 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2028

Status: beantragt

arrow_backward
Ausbau von zwei Trinkwasserleitungen

Die Schließung des Wasserwerks Schwarze Pumpe erfordert eine Umstrukturierung der Wasserversorgung am Standort. Das Projekt umfasst den Bau einer für höhere hydraulische Belastungen ausgelegte Stahlbeton-Leitung mit Rohbrücke, einer Verbindungsleitung zwischen den Leitungsnetzen des Wasserverbandes Lausitz (WAL) und des Spremberger Wasser- und Abwasserzweckverband (SWAZ) sowie einer Druckerhöhungsstation Ausbaustufe 1 auf der Verbindungs-leitung SWAZ-WAL.

Projektinitiator: Spremberger Wasser- und Abwasserzweckverband (SWAZ)

Plankosten: 2,56 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2026

Status: Antrag offen

arrow_backward
Bildungszentrum Gesundheit Lausitz mit Simulationszentrum

Ein interdisziplinäres Bildungszentrum Gesundheit Lausitz wird als Element der entstehenden “Modellregion Gesundheit Lausitz” aufgebaut. Vorgesehen ist die Aus- und Weiterbildung sowie Umschulung medizinischer und pflegerischer Gesundheitsfachberufe sowie von ärztlichen und nicht-ärztlichen Hygienefachkräften.

Projektinitiator: Stadt Cottbus/Chóśebuz

Plankosten: 96,06 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2026

Status: Antrag offen

arrow_backward
Entwicklung gewässernaher Flächen für den Tourismus im Lausitzer Seenland

Verschiedene Standorte der gefluteten Tagebaurestlöcher (Großräschener, Senftenberger, Bergheider und Sedlitzer See) erhalten wasser- und landseitige Maßnahmen in Ufernähe zur touristischen Nutzung.

Projektinitiator: Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg

Plankosten: 26,6 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2028

Status: Antrag offen

arrow_backward
Modellregion Gesundheit & Pflege in der Lausitz

Ein regionales Netzwerk der Gesundheitswirtschaft wird im Landkreis Görlitz mittels Veranstaltungen, Kooperationen und Beratungsleistungen aufgebaut.

Projektinitiator:

Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH

wirtschaft-goerlitz.de
arrow_backward
Baugrundverbesserung bei der Rüttelstopfverdichtung

Der Baugrund wird mit Einbau von Fremdmaterial ohne Einsatz zusätzlicher Geräte, wie Aggregate, Kompressoren und zusätzlicher Medien wie Strom, Wasser oder Luft verdichtet. Ein Bewertungssystem dokumentiert z.B. das Baugrundverhalten und den Baugrundwiderstand.

Projektinitiator:

ECOSoil OST GmbH

ecosoil-umwelt.de
arrow_backward
Wasserstoffnetzwerk Lausitz

Hier steht der Kompetenzaufbau der Lausitzer Unternehmen im Bereich der Wasserstofferzeugung, der Wasserstoffnutzung und Wasserstoffproduktion im Fokus. Durch die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft werden Innovations- und Technologiepropjekte vorangetrieben.

Verbundprojekt:

CEBra e.V.

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

Industrie- und Handelskammer Cottbus

cebra-cottbus.de
arrow_backward
Recycling-Verfahren von Carbon-Bauteilen für die Bauteilfertigung in Großserie

Für die Kohlenstofffaserrückgewinnung wird eine Technologiekette entwickelt und als Pilot-Anlage aufgebaut. Die gewonnenen recycelten Carbon-Fasern werden mit recyceltem PET in Spritzgusstechnik für neue Produkte verwendet.

Verbundprojekt:

Global EnerTec AG

BTU Cottbus-Senftenberg

global-enertec.de
arrow_backward
Analyse von Antikörpern bei Patienten mit Muskelschwäche

Das diagnostische Verfahren ermöglicht Autoantikörpertests bei der Autoimmunerkrankung Myastenia gravis (MG) über Blutproben bei Patienten.

Verbundprojekt:

GA Generic Assays GmbH

BTU Cottbus-Senftenberg/ AG Molekulare Zellbiologie

Fachgebiet Molekulare Zellbiologie - BTU Cottbus-Senftenberg (b-tu.de)
arrow_backward
Smart-City Forst – Demenzfreundliche Strukturen im Gesundheitswesen

Regionale digitale Gesundheitsdienstleistungen mit Demenzfokus werden in 24 innerstädtischen leerstehenden Wohnungen in Forst (Lausitz) geschaffen. Die Wohnungen sind an ein zentrales Koordinationszentrum zur IT-gestützten Betreuung angebunden. Eine App bietet demenzspezifische Serviceleistungen an.

Verbundprojekt:

Lausitz Klinik Forst

Forster Wohnungsbaugesellschaft www.fwg-forst.de

Ernst von bergmann Care gGmbH www.hoffbauer-stiftung.de

lausitzklinik.de
arrow_backward
Heizen mit Heide

Das bei der Pflege von Zwergstrauchheiden anfallende Material wird pelettiert und als Bioenergieträger für Pelletheizungen genutzt. Der Markteintritt wird mittels Identifizierung und Sicherung der Ressourcen über die Logistik und praktischer Pelletierung vorbereitet.

Projektinitiator:

Forschungsinistitut für Bergbaufolgelandschaften e.V.

fib-ev.de
arrow_backward
Hochbelastbare Druckbehälter zur Wasserstoffspeicherung

Endlosfaserverstärkte Druckbehälter in Leichbauweise werden mit integrierter Sensorik zur Zustandsüberwachung für den stationären Einswatz selbsterzeugten Stroms in Privathaushalten und für den mobilen Einsatz bspw. für den LKW-Transport hergestellt.

Verbundprojekt:

EAB Gebäudetechnik Luckau GmbH

Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.

eab-luckau.de
arrow_backward
Frischzellenkur für IBA-Terrassen

Die einstige Zentrale der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land in Großräschen wird zu einem Campus für Tourismus, Arbeit, Bildung, Wissenschaft und Kultur ausgebaut. In dem ersten Bauabschnitt entsteht bis 2023 das neue Besucherzentrum – vom Land Brandenburg mit 2,48 Millionen Euro gefördert.

Projektinitiator: Stadt Großräschen

Plankosten: 2,75 Mio. Euro

Status: bewilligt – Zuwendungsbescheid am 22.06.2021 erteilt

arrow_backward
Erholung in der wilden Zukunft

Auf dem Gelände der früheren Ziegelei Muckwar können sich die Freunde historischer Industriearchitektur nicht nur zu Festivals treffen. Bald können sie sich dort auch erholen. 19,1 Millionen Euro werden in den Ausbau von kreativen Übernachtungsangeboten auf dem Veranstaltungsgelände unweit zweier Baggerseen investiert.

Projektinitiator: Stadt Drebkau / Wilde Möhre GmbH

Plankosten: 19,1 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2024

Status: Antrag in Abstimmung

arrow_backward
Dauerausstellung im Brandenburgischen Textilmuseum Forst (Lausitz)

Mit der baulich-technischen Erweiterung der Ausstellung auf 1.578 Quadratmetern werden zentrale Themen der Region Zentrale Themen der Region werden künftig mit neuen digitalen Darstellungsformen präsentiert. Dafür wird die Ausstellung auf 1.578 Quadratmeter erweitert und technisch modernisiert. Das Zukunftslaboratorium und das „Archiv verschwundener Orte“ werden eingebunden.

Projektinitiator: Stadt Forst (Lausitz)

Plankosten: 2,86 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2024

Status: beantragt

arrow_backward
Wassertouristische Basisinfrastruktur in der Sedlitzer Bucht
Die Sedlitzer Bucht wird für Besucher besser erreichbar. Geplant sind öffentliche Grünflachen, ein Multifunktionsgebäude mit Strandbereich und barrierefreiem Zugang sowie ein umlaufender Gehweg beim Hafenbecken. Zudem sollen ein öffentlicher Besucherparkplatz und die Zufahrt auf den Wasserwanderrastplatz entstehen.

Projektinitiator: Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg

Plankosten: 2,57 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2024

Status: Antrag offen

arrow_backward
Besucherinformationszentrum “Wasserreich Spree”

Auf ca. 2.000 Quadratmetern soll das „Wasserreich Spree“ entstehen. Auf „wissenschaftlich-mystischen Entdeckungs-/Erlebnisreisen“ können die Besucher die Themengebiete „Naturraum“, „Wasserhaushalt“, „Klimawandel“ und „nachhaltige Entwicklung“ entlang der Spree erkunden.

Projektinitiator: Stadt Lübben

Plankosten: 23,03 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2024

Status: beantragt

arrow_backward
Gesundheitslandhaus im alten Gemeindehaus Schwarze Pumpe

Das alte Gemeindehaus solDas ehemalige Gemeindeamt wird zu einem Gesundheitslandhaus mit moderner technischer Ausstattung und telemedizinischem Angebot umgebaut. Vorgesehen sind u.a. regelmäßige Hausarzt-Sprechstundenangebote sowie die Schaffung eines „point of care“ mit AGnES-2-Krankenschwestern (Arztentlastende, Gemeindenahe, E-Health-gestützte Systemintervention) zur Erstbetreuung und eines Therapie- und Multifunktionsbereichs.

Projektinitiator: Stadt Spremberg

Plankosten: 2,8 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: beantragt

arrow_backward
Zentrum für Medizintechnologien (MED-ACC) am künftigen Universitätsklinikum in Cottbus

Das Zentrum für Medizintechnologien (MED-ACC_Medical Accelerator) wird als Teil der entstehenden „Modellregion Gesundheit Lausitz“ auf dem Gelände des Carl-Thiem-Klinikums geschaffen. Es entsteht ein Gebäude mit Büro- und medizinischen Werk- und Laborflächen zur Nutzung durch Start-ups, Spin-offs und Unternehmen insgesamt.

Projektinitiator: Stadt Cottbus/Chóśebuz

Plankosten: 847.567,00 Euro (1. Antrag Plankosten)

Durchführung: 2021-2023

Status: beantragt

arrow_backward
Verkehrslandeplatz Cottbus/Neuhausen

Die Start- und Landebahn wird für den Flugbetrieb befestigt und ausgebaut. Der “Verkehrslandeplatz Neuhausen” erhält notwenige Gewerbefläche und Technik für die Ansiedlung weiterer flugaffiner Unternehmen.

Projektinitiator: Gemeinde Neuhausen/Spree

Plankosten: 10,7 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: beantragt

arrow_backward
Klimaschonende Antriebe im Luftverkehr – Center for Hybrid Electric Systems Cottbus (CHESCO)
CHESCO
arrow_backward
Telemedizin im Rettungsdienst Landkreis Spree-Neiße

Rettungseinsatzwagen werden mit Mixed-Reality-Brillen ausgestattet, die als mobiles Übertragungsgerät während des Rettungseinsatzes genutzt werden. Situationen am Unfallort können damit direkt zum Notarzt übertragen werden, der somit die Therapie bereits auf der Anfahrt zum Patienten bestimmen und begleiten kann.

Projektinitiator: Landkreis Spree-Neiße

Plankosten: 164.225,00 Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: beantragt

arrow_backward
Herstellung von hochbelastbaren brandsicheren Kunststoffkomponenten für den Schienenfahrzeugbau

Entwicklung und Umsetzung einer flexiblen Verarbeitungstechnologie zur kontinuierlichen Herstellung

BTU, FB Leichtbau/ Forster System-Montage-Technik GmbH, 03149 Forst (Lausitz)

arrow_backward
Thermischen Verbrennungsanlage (ThVA) für das Batterierecycling

Mit dem Projekt wird die komplette Unternehmensneuausrichtung und der Einstieg ins Recycling der aus Elektromobilität entsthenden Reststoffe, vorrangig Lithium-Ionen-Batterien geschaffen.

Projektinitiator:

Spreewerk Lübben GmbH

spreewerk.de
arrow_backward
„Solismet“ – Messstationen zur Montage von Solaranlagen

Die genaue Messung ermöglicht eine effizientere Montage bei Solaranlagen. Dadurch wird die Abhängigkeit aus der konventionellen Energiewirtschaft verringert.

Verbundprojekt:

VPC GmbH

Suntrace GmbH

vpc-group.biz
arrow_backward
toolbot – Verleihstation für Elektrowerkzeuge

Durch ein autoatisiertes Verleihsystem mit intelligenten Koffern sowie modularen Verleihstationen werden neue Einsatzgebiete erschlossen

Projektinitiator:

thingk.systems UG

thingk.systems
arrow_backward
Emissionsarmer Silikonklebstoff für Vitrinen

Ein äußerst emissionsarmer 1-komponentiger Silikonklebstoff wird für den Bau von Hightech-Vitrinen in Museen, ARchiven und Bibliotheken entwickelt.

Projektinitiator:

Vitrinen- und Glasbau REIER GmbH

reier.de
arrow_backward
Zustandüberwachung von Bauteilen

Das Zustandsprognose-System kann anhand kontinuierlicher Schwingsmessung die notwendige Instandhaltung und Wartung von Bauteilen und Strukturen identifizieren.

Verbundprojekt:

PRODAT Informatik GmbH

Technische Hochschule Wildau

prodat.de
arrow_backward
Controlling-System zur Unternehmensplanung

Die automatisierte Auswertung von Massendaten (Big Data) und komplexer Statistiken dient zur Unternehmens- und Finanzplanung.

Projektinitiator:

OLAPLINE GmbH

olapline.de
arrow_backward
Gesundheits-App für Schlaganfallpatienten zur Rehabilitation

Mittels Video-Bewegungsanalyse kann auf Basis Künstlicher Intelligenz ein Wiedererlernen generiert werden. Durch Nutzererfahrung wird die App optimiert

Projektinitiator:

MyGoal Trainig, Fa.Mathias Priebe Projekt

mygoal.de
arrow_backward
Mobile Reinigungs- und Schneidanlage für schadstoffbelastete Maschinenbauteile

Die hermetisch abgeriegelte Reinigungskabine mit einem dreh- udn kippbaren vollautomatischen Reinigungstisch ermöglicht das umweltgerechte Auffangen des Reinigungswassers sowie die Reinigung der Abluft durch einen Gaswäscher.

Projektinitiator:

IKR Richter Technology GmbH

ikr-richter.com
arrow_backward
Pflanzenwandsystem zur Reinigung der Innenraumluft und Erhöhung der Raumluftfeuchtigkeit

Die Technologie kombiniert die biologische Luftreinigung und -befeuchtung, die CO2-Filtration, die Abscheidung von Viren und Bakterien

Projektinitiator:

Florafilt Luftreiniger GmbH

florafilt.de
arrow_backward
Guben macht sich interessant für Investoren

In der polnischen Grenzstadt Guben werden 18 Hektar Fläche als Industrie- und Gewerbegebiet ausgebaut. 18,86 Millionen Euro werden in bessere Ansiedlungsbedingungen für Firmen und Existenzgründer investiert.

Projektinitiator: Stadt Guben

Plankosten: 18,9 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: beantragt

Stadt Guben
arrow_backward
Energieinnovationszentrum (EIZ) in Cottbus begleitet Umbau der Energieversorgung
Das EIZ besteht aus sechs vernetzten Einrichtungen mit eigenen thematischen Schwerpunkten im Bereich intelligenter digitaler Energiesysteme. Innerhalb des Projektes wird das Energiezentrum mit entsprechender Laborinfrastruktur ausgestattet.

Projektinitiator: Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg

Plankosten: 18,5 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2025

Status: beantragt

arrow_backward
Ladegleis im Hafen Königs Wusterhausen

Im Hafen König Wusterhausen (Kern des Güterverkehrszentrums Schönefelder Kreuz) soll durch den Bau eines weiteren Betriebsgleises der prognostizierte Anstieg des nationalen- und internationalen Containerumschlages über die Schiene aufgefangen werden. Im Hafen König Wusterhausen (Kern des Güterverkehrszentrums Schönefelder Kreuz) soll durch den Bau eines weiteren Betriebsgleises der prognostizierte Anstieg des nationalen- und internationalen Containerumschlages über die Schiene aufgefangen werden.

Projektinitiator: LUTRA GmbH

Plankosten: 8,3 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: bewilligt

LUTRA GmbH
arrow_backward
Nachhaltige Nutzung von Wasserstoff im Öffentlichen Nahverkehr

Der Energieträger Wasserstoff wird produktions- und nutzungsseitig im Lausitzer Revier etabliert. Das Projekt beinhaltet die Errichtung einer Wasserstofftankstelle, die Errichtung einer Elektrolyseanlage und die Umrüstung der Bus-Werkstatt von Cottbusverkehr.

Projektinitiatoren: Cottbusverkehr GmbH und Lausitz Energie Kraftwerke AG (LEAG)

Plankosten: 14,03 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2025

Status: Bewilligt –  Zuwendungsbescheid am 02.12.2021(Elektrolyseur) und am 07.12.2021 (Tankstelle) erteilt

arrow_backward
Weiterentwicklung Logistik- und Industriezentrum (LIZ) Forst (Lausitz)

Entwicklung einer zusammenhängenden Gewerbe- und Industrie-Potenzialfläche von 64 Hektar unmittelbar an der Anschlussstelle Forst der Bundesautobahn A15.

Projektinitiator: Stadt Forst (Lausitz)

Plankosten: 3,7 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: beantragt

arrow_backward
Rundweg um den Bergbaufolgesee Cottbuser OSTSEE

Der durchgängige Rundweg von ca. 27 Kilometern veAuf einer Gesamtfläche von 19 km² entsteht der größte Binnensee Brandenburgs sowie Deutschlands größter künstlicher See. Der durchgängige Rundweg von ca. 27 Kilometern verbindet die Anrainergemeinden auf dem kürzesten Weg.

Projektinitiator: Stadt Cottbus/ Chóśebuz

Plankosten: 12,34 Mio. Euro

Durchführung: 2022-2027

Status: Antrag in Abstimmung

Stadt Cottbus/Chóśebuz
arrow_backward
Leistungszentrum Westlausitz

In Schwarzheide entsteht ein Ausbildungszentrum für die überbetriebliche Berufsausbildung sowie Fortbildung in den MINT-Berufen wie Metalltechnik, Elektro-/Informationstechnik, Kunststofftechnik und Chemie. Im Rahmen des Strukturwandels bilden sich neue Wirtschaftsstrukturen, neue Geschäftsfelder und damit einhergehend neue Berufsbilder.

Projektinitiator: Stadtverwaltung Schwarzheide

Plankosten: 70,78 Mio.

Durchführung: 2021-2025

Status: beantragt

arrow_backward
Industrie und Gewerbegebiet Schipkau-Schwarzheide

Für die Ansiedlungen neuer Unternehmen im Zusammenhang mit der BASF GmbH wird der Sonderlandeplatz im Umfang von 120 Hektar zum Industrie- und Gewerbegebiet ausgebaut.

Projektinitiatoren: Gemeinde Schipkau

Plankosten: 15,0 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2024

Status: Antrag in Abstimmung

arrow_backward
Süderweiterung Industriepark Schwarze Pumpe (ISP)

FürFür Neu- und Erweiterungsansiedlungen entstehen im brandenburgischen Teil des Industrieparks Schwarze Pumpe zusätzliche großflächige Gewerbeareale von 80 Hektar. Gegenstand der Förderung sind die Kosten für die Schaffung von Bauplanungsrecht, für die verkehrs- und medientechnische Erschließung, für die straßenseitige Erschließung über eine Südanbindung sowie für die Modernisierung der inneren Straßenerschließung für das geplante Terminal Kombinierter Verkehr.

Projektinitiator: Stadt Spremberg

Plankosten: 25,3 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: Bewilligt – Zuwendungsbescheid am 28.02.2022 (B-Plan) und 11.04.2022 (Straßenerschließung) erteilt

Zweckverband Industriepark Schwarze Pumpe
arrow_backward
BMX-Zentrum im Sport- und Freizeitpark Cottbuser Ostsee

Am Sport- und Freizeitpark Cottbuser Ostsee entsteht ein nationales BMX-Event- und Trainingszentrum. Eine Studie untersucht vorab die technische und wirtschaftliche Machbarkeit des Vorhabens. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt in der sport- und bewegungsorientierten Entwicklungsstrategie des Spitzen- und Breitensports.

Projektinitiator: Stadt Cottbus/ Chóśebuz

Plankosten: 500.000,00 Euro (Studie)

Durchführung: 2021-2022

Status: Bewilligt – Zuwendungsbescheid am 08.12.2021 erteilt

Stadt Cottbus/Chóśebuz
arrow_backward
Trampolinhalle im Sportzentrum Cottbus

Im Sportzentrum Cottbus entsteht eine SpezialsIm Sportzentrum Cottbus entsteht eine Spezialsporthalle für das Trampolinturnen. Die Halle ist im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Turnhallenkomplex geplant. Als Teil des bestehenden Turnhallenkomplexes kann die bestehende Infrastruktur der Gesamtanlage mit u.a. Sozialbereichen, Sanitärräumen, Sauna, Kraftraum und Pausenräumen genutzt werden.

Projektinitiator: Stadt Cottbus/Chóśebuz

Plankosten: 442.815,00 Euro (1. Antrag Plankosten)

Durchführung: 2021-2024

Status: Bewilligt – Zuwendungsbescheid am 01.11.2021 erteilt

Stadt Cottbus/Chóśebuz
arrow_backward
Errichtung eines Kultur- und Sportzentrums in Burg (Spreewald)

Der Kurort Burg (Spreewald) erhält ein Kultur- und Sportzentrum mit drei Bauwerken für Veranstaltungen und weiteren Nutzungsmöglichkeiten. Das Parkhaus erhält die Ausstattung für eine winterliche Eisbahn. Burg dient als Zugpferd im touristischen Bereich mit Strahlkraft in die Gesamtregion..

Projektinitiator: Amt Burg (Spreewald)

Plankosten: 9,92 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2026

Status: beantragt

Burg (Spreewald)
arrow_backward
Informationszentrum zur Strukturentwicklung der Lausitz

Für die Darstellung der aktuellen und geplanten Strukturwandelprojekte ist ein Pavillon als Informationszentrum am Hauptbahnhof Cottbus errichtet worden.

Projektinitiator: Stadt Cottbus/ Chóśebuz

Plankosten: 966.000 Euro

Durchführung: 2021-2022

Status: Zuwendungsbescheid am 19.08.2021 erteilt – Maßnahme umgesetzt

Stadt Cottbus/Chóśebuz
arrow_backward
Ausbau Bahnwerk Cottbus

Planungsrechtliche Voraussetzung für die Umsetzung des Teilprojektes „Verwaltungs- und Technologiezentrum“ der Bahnerweiterung zur Errichtung des Technologiezentrums mit einem Innovationslabor, eines Verwaltungsgebäudes sowie eines Parkhauses.

Projektinitiator: Stadt Cottbus/ Chóśebuz

Plankosten: 0,25 Mio. Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: beantragt

Stadt Cottbus/Chóśebuz
arrow_backward
Rahmenplan für Sondergebiet Forschung und Entwicklung in Cottbus
Stadt Cottbus/Chóśebuz
arrow_backward
Bebauungsplan Technologie- und Innovationspark (TIP) Cottbus

Auf dem ehemaligen Militärflugplatz Cottbus werden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Entwicklung eines 350 Hektar großen Technologie- und Innovationspark (TIP) mit dem Schwerpunkt Energie geschaffen.

Projektinitiator: Stadt Cottbus/ Chóśebuz

Plankosten: 208.354,00 Euro

Durchführung: 2021-2023

Status: bewilligt – Übergabe Fördermittelbescheid am 06.05.2022

Stadt Cottbus/Chóśebuz
arrow_backward
„Agrotec“ – selbstfahrendes Trägersystem zur Nutzung auf Kippen und munitionsbelasteten Flächen

Geräteträger mit unterschiedlichen Modulen ausgerüstet kann Outdooranwendungen wie z.B. Branderkennung, Ambrosiabekämpfung, Bodenprobeentnahme, Düngung/Bodenverbesserung, Waldzustandserfassung und Schädlingserkennung vornehmen.

Verbundprojekt:

ProFunk electric Service GmbH

IURS Institut für Umwelttechnik und Recycling Senftenberg

profunk.eu
arrow_backward
Biobasierte und naturfaserverstärkte Kunststoffen in Serienfertigung

Die Fertigungstechnologie im Spritzgießverfahren dient der Minderung der CO2-Emissionen gegenüber Kunststoffen aus fossilen Rohstoffen. Im ersten Schritt erfolgt die Serienfertigung von Pflanztöpfen mit einer jährlichen Stückzahl mit vier Mio. Töpfen.

Projektinitiator:

HPF GmbH & Co. KG

fus-werkzeugbau.de
arrow_backward
Recycling von Elektroschrott

Entwicklung eines neuartigen Recyclingverfahrens mit Anlagentechnik zur energiearmen Aufarbeitung von Materialien. Ziel ist die wirtschaftliche Gewinnung von Rophstoffen aus Elektroschrott bis hin zu Faserkunststoffverbunden.

Verbundprojekt:

KUG Kunststoff- und Umwelttechnik GmbH

BTU Cottbus-Senftenberg

kug-forst.de
arrow_backward
Software-Tool zur Abkehr von Kohlenstoff

Energie-, Stoff- und Kostenströme werden sichtbar und auswertbar, um CO2-Einsparpotenziale zu erfassen. Damit können unternehmerische Dekarbonisierungsstrategien entwickelt werden.

Projektinitiator:

Hochschule Zittau/Görlitz

hszg.de
arrow_backward
Geschäumte Bio-Kunststoffe beim Leichtbau und für Verpackungen

Beim Herstellungsprozess werden gleichbleibende Materialeigenschaften angestrebt. Das erworbene Know-how wird für den Technologietransfer und die wirtschaftliche Verwertung genutzt.

Projektinitiator:

Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP) Verarbeitungstechnikum Biopolymere

iap.fraunhofer.de
arrow_backward
Sensor-Plattform “diribo”

Die Plattform für Sensoren und Messtechnik “diribo” wird durch Integration alternativer Suchbegriffe und chinesischer Sprache optimiert.

Projektinitiator:

DMV Deutscher Medien Verlag GmbH

industrystock.de
arrow_backward
Ferienturmhaus für die Nachnutzung von Windkrafttürmen

Als ein neues Wahrzeichen des Lausitzer Seenlandes ist ein Ferienturmhaus am Bergheider See in Lichterfeld geplant. Die Fläche der Wohneinheit im ehemals genutzten Windkraftturm beträgt etwa 150 m2 und soll Übernachtungen von bis zu vier Personen ermöglichen.

Projektinitiator:

Euros-Stiftung

euros-stiftung.de/
arrow_backward
Yachtwerft Lausitz

Mit der Aluminium-Rumpffertigung für Segelyachten als INitialprojekt wird ein neues Geschäftsfeld erschlossen.

Projektinitiator:

Metall-Form-Technik GmbH

mft-kolkwitz.de
arrow_backward
Aufbau eines IT-gestützten Container Dry Ports

Eine webbasierte Plattform mit einem Buchhungssystem ermöglicht die effiziente Ladung und Entladung von Seecontainern und die Vernetzung regionaler Standorte.

Projektinitiator:

Lion Logistics GmbH

lion-group.org
arrow_backward
Aufbau eines IT-gestützten Container Dry Ports

Eine webbasierte Plattform mit einem Buchhungssystem ermöglicht die effiziente Ladung und Entladung von Seecontainern und die Vernetzung regionaler Standorte.

Projektinitiator:

Lion Logistics GmbH

lion-group.org
arrow_backward
Untersuchung der Einsatzmöglichkeiten von Drohnen

Auf Basis von Simulation und Langzeittests an verschiedenen Standorten wrden Einsatzmöglichkeiten von halbautonom/autonom agierenden Drohnen (UAS) abgeleitet.

Projektinitiator:

TITUS Research GmbH

titus-research.eu
arrow_backward
Luckau.digital – Digitale Breitbanddienste für die Lausitz

Die zu entwickelnde Software, Netzausbau-Informations-Systems (NiS), dient zur Ermittlung der optimalen ortsspezifischen Netztechnologie (5G etc.).

Projektinitiator:

BAB Bildungsgesellschaft für Angewandte Betriebswirtschaft gGmbH

Forscherlabor Schlabendorf

luckau-digital.de
arrow_backward
Errichtung eines Test- und Vorführzentrums kritischer Netzwerke

Der Showroom als Test- und Schulungszentrum dient einerseits der Leistungsschau und damit der Akquise von Aufträgen sowie der Schulung eigener Mitarbeiter für neue Geschäftsbereiche.

Projektinitiator:

ISIMKO GmbH

isimko.de
arrow_backward
Lieberoser Heide 4.0.

Eine App über die Internationale Naturaussellung mit Fokus auf die natürlichen und historischen Alleinstellungsmerkmale wird mit computergenerierter Wirklichkeit u.a. Führungen ermöglichen.

Projektinitiator:

I.N.A. Lieberoser Heide GmbH

ina-lieberose.de
arrow_backward
MinGenTec – Internationalisierung der Lausitzer Bergbau-, Kraftwerks- und Sanierungsbranche

Technologische Kompetenzen der Lausitz im Bereich Bergbau, Kraftwerkstechnik und Bergbausanierung werden hinsichtlich neuer innovativer Geschäftsfelder weiterentwickelt und gezielt international vermarktet.

Projektinitiator:

Industrie- und Handelskammer Cottbus

cottbus.ihk.de
arrow_backward
Simulation einer großtechnischen Produktion von Mikroalgen

Die wirtschaftliche Produktion von Mikroalgen (Spirulina platensis) sowie werthaltiger Inhaltsstoffe wird simuliert und untersucht. Mit dem Vertrieb und der Vermarktung können neue Wertschöpfungsketten geschaffen werden.

Verbundprojekt:

Carbon Biotech AG

BTU Cottbus-Senftenberg

carbonbiotech.eu/
arrow_backward
IT Sicherheitsanalysebaukasten (ITSAB)

Erstellung von Lösungsangeboten zur IT-Sicherheit für unterschiedliche Unternehmensstrukturen insbesondere in KKMU.

Projektinitiator:

Philotech System- uind Softwareentwicklung GmbH

philotech.net
arrow_backward
Schnittmusterübertragung mit App

Auf dem Handybildschirm werden die Konturen und Markierungen des Schnittmusters präzise mithilfe von Augmented Reality angezeigt.

Projektinitiator:

Pattarina GmbH

pattarina.de
arrow_backward
Produkte aus essbaren Wildpflanzen der Lausitz

Regionale Wildpflanzen werden hinsichtlich ihrer hochwertigen Bestandteile untersucht und für die Nutzung und Regionalvermarktung erschlossen.

Projektinitiator:

Lusiza GmbH

lusiza.com
arrow_backward
Kommunale Energieleitzentren Lausitz

Die Energieleitzentrale dient zur Planungssicherheit für die Versorgungswirtschaft. Sie wird als zentraler, technischer Datenspeicher und als Analyse-, Leit- und Steuerplattform aufgebaut.

Projektinitiator:

Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH

vbh-hoy.de/
arrow_backward
Kommunale Energieleitzentren Lausitz

Die Energieleitzentrale dient zur Planungssicherheit für die Versorgungswirtschaft. Sie wird als zentraler, technischer Datenspeicher und als Analyse-, Leit- und Steuerplattform aufgebaut.

Projektinitiator:

Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH

vbh-hoy.de/
arrow_backward
Produktion schwimmender Architektur

Die in der Lausitz in den Bereichen Tagebaufolgelandschaften, Schwimmende Architektur und deren bauliche Umsetzung gewachsenen Kompetenzen sollen in der Region gebündelt und weiterentwickelt werden.

Projektinitiator:

Institut für Schwimmende Bauten

b-tu.de/schwimmende-bauten
arrow_backward
Hybrid schwimmendes Haus aus nachhaltigen Rohstoffen
Mit dem Zentrum für Schwimmende Architektur werden regionale wie überregionale Unternehmen in der Produktentwicklung und im Marktzugang unterstützt.

Verbundprojekt:
GS Baugesellschaft mbH
BTU Cottbus-Senftenberg, FG Bauphysik und Gebäudetechnik

b-tu.de/schwimmende-bauten
arrow_backward
Testsystem für Infektionserkrankungen

Das Ziel ist die Entwicklung und Markteinführung der zertifizierten Produkte zum Antikörpernachweis von Borrelia sowie Yersinia.

Projektinitiator:

Attomol GmbH

attomol.de
arrow_backward
Neue Verarbeitung brandfester Oberflächen beim Schienenfahrzeugbau
Entwicklung eines Verfahrens und einer Technologiekette zur Herstellung von brandsicheren Kunststoffkomponenten für den Schienenfahrzeugbau.

Verbundprojekt:
Forst System-Montage-Technik GmbH
BTU Cottbus-Senftenberg
Verbundprojekt Forster System-Montage-Technik GmbH mit der BTU Cottbus-Senftenberg
smt-forst.de
arrow_backward
Weiterentwicklung “Ganzballen-Heuvergaser”
Mit der Anlagenoptimierung kann nährstoffarmes Landschaftspflegeheu als Energieträger zur Gewinnung von Wärmeenergie genutzt werden.

Projektinitiator: GA Görlitzer Agrar GmbH


die-spreewaldbauern.de
arrow_backward
Sanierung und Erweiterung Werkstattgebäude Neue Bühne Senftenberg

Das Theater neue Bühne Senftenberg erhält Fördermittel für die Erneuerung und Erweiterung seiner Werkstätten. Als wichtiger Kulturort mit langer Tradition im Lausitzer Braunkohlerevier ist Werkstattgebäude aus den 1950er Jahren dringend zu sanieren.

Projektinitiator: Zweckverband Neue Bühne Senftenberg

Plankosten: 7,63 Mio. Euro

Status: bewilligt – Zuwendungsbescheid am 02.06.2021 erteilt

NEUE Bühne Senftenberg