1. Unternehmen, Wirtschaftsentwicklung, Fachkräftesicherung

Das Ziel ist es, Grundlagen für eine attraktive und zukunftsgerichtete Wirtschaftsregion mit neuen zukunftsfähigen Wertschöpfungsketten zu entwickeln. Dazu sind Flächen für Ansiedlungen und Wachstum sowie Bildungsinfrastruktur für die dringend benötigten Fachkräfte zu schaffen.

Die Projekte werden über das Formular „Projektsteckbrief“ eingereicht. Den Rahmen bildet das „Lausitzprogramm 2038“ und die Förderrichtlinie des Landes Brandenburg.

Folgende Projekte wurden durch die interministerielle Arbeitsgruppe des Landes Brandenburg (IMAG) bestätigt.

  • Weiterentwicklung Logistik- und Industriezentrum Forst
  • Informationszentrum der Stadt Cottbus
  • Bebauungsplan Ausbau Bahnwerk Technologiezentrum
  • Rahmenplan Sondergebiet Forschung und Entwicklung Teilbereich 2
  • Gewerbegebiet Guben Süd
  • Industrie- und Gewerbegebiet in Schipkau-Schwarzheide
  • Süderweiterung Industriepark Schwarze Pumpe
  • Leistungszentrum Westlausitz
  • Bebauungsplan Technologie- und Innovationspark (TIP)
  • Gewerbegebiet Deulowitz
  • Industrie- und Gewerbegebiet „Am Spreewalddreieck“
  • Innovatives Lernzentrum Lausitz (ILL)
  • Ausbildungspensionat Schwarzheide
  • Coworking Arbeitsplätze Lübben -Innovationskorridor Adlershof-Lausitz
  • Erweiterung des Gewerbe- und Industrieparks Massen
  • Errichtung eines Wohnheims für Jugendliche in der Ausbildung im Bausektor für Nachwuchs von Fachkräften im Baugewerbe insbesondere für die brandenburgische Lausitz
  • Bauliche und technische Umgestaltung des Oberstufenzentrums zum Bildungszentrum im Landkreis Elbe-Elster
  • Schaffung eines Wasserwirtschaftlichen Bildungszentrum Lausitz in Cottbus

Werkstattsprecherin “Unternehmen, Wirtschaftsentwicklung und Fachkräftesicherung” ist Anne Francken, Arbeitsdirektorin und kaufmännische Geschäftsführerin der BASF Schwarzheide GmbH

Anne Francken

„Weil es eine wichtige und spannende Aufgabe ist. Die Lausitz befindet sich derzeit im Wandel, Weichen für die Zukunft werden gestellt. Deshalb arbeiten wir jetzt daran, Unternehmen und Fachkräfte in die Region zu ziehen. Die Fördergelder, die der Region zur Verfügung gestellt werden, gehen mit einer großen Verantwortung einher. Daher ist es umso wichtiger, ein gutes Konzept zu erstellen. Das Geld muss an den richtigen Stellen investiert werden. Die Zukunft der Lausitz auf diese Weise aktiv mitzugestalten, ist eine große Ehre für mich.“

Quellenangabe: Lausitz Magazin Frühjahr 01_2021, Seite 97, www.lausitz-medien.de/print/lausitz-magazin

Das Ergebnisprotokoll der Sitzung vom 06.10.2021 befindet sich im Downloadbereich.

Projekte der Werkstatt in der Lausitz

Neuigkeiten

grünes dreieck
435 Millionen Euro für Strukturentwicklung Lausitz: Weitere 15 Projekte bestätigt

29.09.2021. Die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) Lausitz der Landesregierung hat heute weitere 15 Projekte zur Lausitzer Strukturentwicklung bestätigt. Damit können für… Weiterlesen »435 Millionen Euro für Strukturentwicklung Lausitz: Weitere 15 Projekte bestätigt

arrow_forward
grünes dreieck
Weitere 9 Projekte zur Strukturentwicklung der Lausitz bestätigt

17.06.2021. Die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) Lausitz der Landesregierung hat heute grundsätzlich weitere neun Projekte des Werkstattverfahrens zur Lau-sitzer Strukturentwicklung bestätigt.… Weiterlesen »Weitere 9 Projekte zur Strukturentwicklung der Lausitz bestätigt

arrow_forward
grünes dreieck
IMAG bestätigt 17 Projekte zur Lausitzer Strukturentwicklung

25.03.2021.Der zum Jahreswechsel gestartete Werkstattprozess zur Strukturentwicklung der Lausitz trägt erste Früchte. Die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) Lausitz der Landesregierung hat… Weiterlesen »IMAG bestätigt 17 Projekte zur Lausitzer Strukturentwicklung

arrow_forward
mehr darüber erfahren