4. Daseins­vor­sorge, ländliche Ent­wicklung, “smart regions”

Das Ziel ist es, Vorhaben der sozialen Infrastruktur und der Daseinsvorsorge zu entwickeln. Einen besonderen Schwerpunkt bildet der Themenkomplex Gesundheit. Zudem sollen Pilotprojekte für CO2-freie Quartiere und innovative Ver- und Entsorgungskonzepte entwickelt werden.

Die Projekte werden über das Formular „Projektsteckbrief“ eingereicht. Den Rahmen bildet das „Lausitzprogramm 2038“ und die Förderrichtlinie des Landes Brandenburg.

Folgende Projekte wurden durch die interministerielle Arbeitsgruppe des Landes Brandenburg (IMAG) bestätigt.

  • Kultur- und Sportzentrum Burg (Spreewald)
  • Projektstudie BMX-Zentrum / Sport- und Freizeitpark
  • Trampolinhalle
  • Zentrum für Medizintechnologien am Carl-Thiem-Klinikum
  • Gesundheitslandhaus Schwarze Pumpe
  • Pflegeschule Forst
  • Barrierefreier Ausbau des Sportzentrums in Cottbus
  • Substitution der Versorgung Wasserwerk Schwarze Pumpe
  • Aufbau des Bildungszentrums Gesundheit Lausitz
Sven Guntermann

Werkstattsprecher “Daseinsvorsorge, ländliche Entwicklung, “smart regions” ist Sven Guntermann, Diplom-Ingenieur, Lokale Aktionsgruppe Elbe-Elster.

„Die Schaffung von Arbeitsplätzen, F&E-Ansiedlungen und der Ausbau moderner Infrastruktur müssen sicherlich im Fokus stehen, jedoch wird ohne Einbeziehung der hier lebenden Menschen der Strukturwandel nicht gelingen. Davon bin ich überzeugt. Gerade im ländlich geprägten Raum der Lausitz fühlen sich derzeit viele Menschen und lokale Akteure nicht ernsthaft mitgenommen, vieles wirkt fremdbestimmt. Ich hoffe, dass die Werkstätten und die bereit gestellten Finanzmittel vor allem auch den engagierten Akteuren des ländlichen Raums Möglichkeiten bieten können, selbst an der Gestaltung ihrer Region mitzuwirken.“

Lausitz Magazin Frühjahr 01_2021, Seite 97, www.lausitz-medien.de/print/lausitz-magazin

Ein Ergebnisprotokoll vom 18.08.2021 steht im Downloadbereich zur Verfügung. Die letzten Werkstattsitzungen fanden am 07.12.2021, am 25.01.2022 und am 21.03.2022 statt.

Akteure in der Werkstatt

Dr.-Ing. Klaus Freytag
Lausitz-Beauftragter des Ministerpräsidenten
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS)
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK)
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK)
Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL)
Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV)
DigitalAgentur Brandenburg GmbH (DABB)
Städte- und Gemeindebund Brandenburg
Vertreter der vier Kreisarbeitsgemeinschaften (KAG Spree-Neiße, KAG Dahme-Spreewald, KAG Elbe-Elster, KAG Oberspreewald-Lausitz)

Projekte der Werkstatt in der Lausitz

Neuigkeiten

grünes dreieck
435 Millionen Euro für Strukturentwicklung Lausitz: Weitere 15 Projekte bestätigt

29.09.2021. Die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) Lausitz der Landesregierung hat heute weitere 15 Projekte zur Lausitzer Strukturentwicklung bestätigt. Damit können für… Weiterlesen »435 Millionen Euro für Strukturentwicklung Lausitz: Weitere 15 Projekte bestätigt

arrow_forward
grünes dreieck
Interministerielle Arbeitsgruppe bestätigt weitere Projekte

02.03.2022. Für weitere vier Projekte im Rahmen der Lausitzer Strukturentwicklung können jetzt die Fördermittel bei der Investitionsbank der Landes Brandenburg… Weiterlesen »Interministerielle Arbeitsgruppe bestätigt weitere Projekte

arrow_forward
grünes dreieck
Weitere 9 Projekte zur Strukturentwicklung der Lausitz bestätigt

17.06.2021. Die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) Lausitz der Landesregierung hat heute grundsätzlich weitere neun Projekte des Werkstattverfahrens zur Lau-sitzer Strukturentwicklung bestätigt.… Weiterlesen »Weitere 9 Projekte zur Strukturentwicklung der Lausitz bestätigt

arrow_forward
Neuigkeiten