4. Daseins­vor­sorge, ländliche Ent­wicklung, “smart regions”

Das Ziel der Werkstatt „Daseinsvorsorge, ländliche Entwicklung, „smart regions“ besteht im Allgemeinen in der Stärkung der Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaftsregion Lausitz. Im Speziellen werden in den drei thematischen Teilbereichen weitaus konkretere Ziele verfolgt.

Der Themenkomplex „Daseinsvorsorge“ umfasst die bedarfsorientierte Qualifizierung von Projekten zur Sicherung des allgemeinen und diskriminierungsfreien Zugangs zu existentiellen Gütern und Leistungen. Im Besonderen wird hier die Schaffung einer qualitativ hochwertigen, innovativen und flächendeckenden Gesundheitsversorgung angestrebt, mit der die allgemeinen Lebensbedingungen der Bürger:innen in der Region verbessert werden. Des Weiteren umfasst der Teilbereich die Themen Bildung, Sport, Abwasserent-, Wasserver- und Energieversorgung sowie Sicherheit, Verkehr und Wohnungswirtschaft.

Im Teilbereich „ländliche­­­ Entwicklung“ werden Projekte initiiert und qualifiziert, die eine langfristige wirtschaftliche Perspektive und Standortvorteile schaffen. Hierunter fallen beispielsweise Maßnahmen zum Erhalt alter und neuer Kulturlandschaften, für die nachhaltige, moderne sowie bio-orientierte Landwirtschaft mit bevorzugt exportfähigen Agrarprodukten sowie der zweckdienlichen Forstwirtschaft.

Im Aktionsfeld „smart regions“ werden Digitalisierungsprojekte zusammengefasst, welche die kommunale Verwaltungsarbeit verbessern, die Effizienz interkommunaler Zusammenarbeit fördern sowie Transparenz bzw. die Informationsverfügbarkeit steigern und damit zur deutlichen Verbesserung der Lebensqualität und Bürgernähe beitragen. 

Die Projekte werden über das Formular „Projektsteckbrief“ eingereicht. Den Rahmen bildet das „Lausitzprogramm 2038“ und die Förderrichtlinie des Landes Brandenburg.

Folgende Projekte wurden durch die interministerielle Arbeitsgruppe IMAG bestätigt:
Werkstatt 4 „Daseinsvorsorge, ländliche Entwicklung, Smart Regions“

  • Future Branitz Plant
  • Kultur- und Sportzentrum Burg (Spreewald)
  • Projektstudie BMX-Zentrum / Sport- und Freizeitpark
  • Trampolinhalle
  • Zentrum für Medizintechnologien am Carl-Thiem-Klinikum
  • Gesundheitslandhaus Schwarze Pumpe
Sven Guntermann

Werkstattsprecher der Werkstatt „Daseinsvorsorge, ländliche Entwicklung, „smart regions“: Sven Guntermann, Diplom-Ingenieur, Lokale Aktionsgruppe Elbe-Elster

Sven Guntermann

„Die Schaffung von Arbeitsplätzen, F&E-Ansiedlungen und der Ausbau moderner Infrastruktur müssen sicherlich im Fokus stehen, jedoch wird ohne Einbeziehung der hier lebenden Menschen der Strukturwandel nicht gelingen. Davon bin ich überzeugt. Gerade im ländlich geprägten Raum der Lausitz fühlen sich derzeit viele Menschen und lokale Akteure nicht ernsthaft mitgenommen, vieles wirkt fremdbestimmt. Ich hoffe, dass die Werkstätten und die bereit gestellten Finanzmittel vor allem auch den engagierten Akteuren des ländlichen Raums Möglichkeiten bieten können, selbst an der Gestaltung ihrer Region mitzuwirken.“

Lausitz Magazin Frühjahr 01_2021, Seite 97, www.lausitz-medien.de/print/lausitz-magazin

Die 4. und letzte Werkstattsitzung fand am 18.08.2021 statt. Ein Ergebnisprotokoll steht im Downloadbereich zur Verfügung. Die nächste Werkstattsitzung folgt am 05.10.2021.

Akteure in der Werkstatt

Dr.-Ing. Klaus Freytag
Lausitz-Beauftragter des Ministerpräsidenten
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS)
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK)
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK)
Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL)
Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV)
DigitalAgentur Brandenburg GmbH (DABB)
Städte- und Gemeindebund Brandenburg
Vertreter der vier Kreisarbeitsgemeinschaften (KAG Spree-Neiße, KAG Dahme-Spreewald, KAG Elbe-Elster, KAG Oberspreewald-Lausitz)

Projekte der Werkstatt in der Lausitz

Neuigkeiten

grünes dreieck
IMAG bestätigt 17 Projekte zur Lausitzer Strukturentwicklung

PM 25.03.2021.Der zum Jahreswechsel gestartete Werkstattprozess zur Strukturentwicklung der Lausitz trägt erste Früchte. Die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) Lausitz der Landesregierung… Weiterlesen »IMAG bestätigt 17 Projekte zur Lausitzer Strukturentwicklung

arrow_forward
grünes dreieck
Werkstätten starten inhaltliche Arbeit

PM 02.02.2021. Strukturentwicklung in der Lausitz: Land bereitet Mehrheitsbeteiligung in der WRL vor – Werkstätten starten inhaltliche Arbeit Die Vorbereitungen… Weiterlesen »Werkstätten starten inhaltliche Arbeit

arrow_forward
Neuigkeiten