Pressemitteilung

Unternehmensprojekte im Spurtlauf kurz vor der Zuwendung

17.06.2021. Mit dem diesjährigen Wettbewerb im Programm „Unternehmen Revier“ Anfang des Jahres wurde zur Einreichung von Projekten ein sogenanntes Schnellläuferverfahren angeboten. Erstmalig wird der mehrstufige Zuwendungsprozess für eine Vielzahl der Antragseinreicher unterhalb von fünf Monaten seit Skizzenabgabe liegen. Die Projekte stehen nun kurz vor der abschließenden Zuwendung.

Elf Projekteinreicher schafften nach Abgabe ihrer Skizzen am 30.01.2021 die Hürde und wurden nach der Unterlagenbewertung zur Antragseinreichung im sogenannten Schnellläuferverfahren ausgewählt. Eng begleitet vom Team der Wirtschaftsregion Lausitz, welches für das Programm Unternehmen Revier zuständig ist, wurden die Antragsunterlagen erarbeitet. So konnten bereits zum 30.04.2021 die Mitglieder des Regionalen Empfehlungsgremiums anhand von Stellungnahmen zu den Projekten eine Diskussion und Abstimmung vornehmen und bestätigten alle Projekte.

Damit verbunden ist eine Einschätzung, ob:

  • eine ausreichend genaue Beschreibung und Begründung des Projektes vorliegt,
  • Qualität und Erfolgsaussichten des Vorhabens sowie
  • die Strukturwirksamkeit für die Wirtschaftsregion Lausitz gegeben sind,
  • die Innovation und Kreativität des Ansatzes bzw. der modellhafte Charakter als auch die
  • Übertragbarkeit des Projektes hinlänglich beschrieben sind.

Folgende 9 Projekte wurden bestätigt:

1          Vitrinen- und Glasbau REIER GmbH    
Entwicklung eines emissionsarmen 1 – komponentigen Silikonklebstoffes mit spezieller Eignung für alle musealen und ausstellenden Bereiche

2          OLAPLINE GmbH   
Bayesian Forecast im multidimensionalen Datenraum einer OLAP-Datenbank

3          IKR Richter Technology GmbH
Entwicklung und Prototypenbau einer innovativen und mobilen Reinigungs- und Schneidanlage für schadstoffbelastete Aggregate mittels vollautomatischen Reinigungstisches

4          Florafilt Luftreiniger GmbH        
Entwicklung und Prototypenbau eines Pflanzenwandsystems zur Reinigung der Innenraumluft (Viren, CO2, Schadstoffe) und Erhöhung der Raumluftfeuchtigkeit

5          Spreewerk Lübben GmbH          
Umbau und Entwicklung einer bestehenden Thermischen Verbrennungsanlage (ThVA) für das Batterie-Recycling

6          PRODAT Informatik GmbH und Technische Hochschule Wildau 
PrIMa – Predictive Innovative Maintenance

7          VPC GmbH und Suntrace GmbH
„Solismet“ – Entwicklung von Prototypen für Messstationen und -Services im Bereich Solarenergie

8          thingk.systems UG „toolbot Upgrade“ – Weiterentwicklung der toolbot Ver-leihstationen zur Erweiterung der Einsatzgebiete für neue Use-Cases und schwer erschließbare Standorte

9     MyGoal Training®     
Pilotbetrieb und Feldtest einer Gesundheits-App mit KI-gestützter Ganganalyse für Schlaganfallpatienten zur Verbesserung der postklinischen Rehabilitation unter Einbeziehung der regionalen Stakeholder

In der Regionalpartnerschaft mit dem Bund belegen schon jetzt viele innovative Projekte, wie das Bundesengagement im Programm Unternehmen Revier zur Strukturentwicklung beiträgt.

Zum Programm „Unternehmen Revier“:

Das Programm Unternehmen Revier ist im Strukturstärkungsgesetz im § 17 Ziff. 4 „Fortführung und Weiterentwicklung des Programms „Unternehmen Revier“ zur Förderung von Maßnahmen zur Strukturanpassung in Braunkohleregionen“ verankert worden. Im Programm werden seit 2019 regionale Projekte umgesetzt, die Beiträge zur Strukturentwicklung in der Lausitz leisten.

In jährlich stattfindenden Wettbewerben werden Projektskizzen über ein Bewertungsverfahren hinsichtlich der Antragseinreichung ausgewählt.

Vom Wettbewerbsaufruf bis zur Zuwendung wird das Programm regional umgesetzt.

Die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH ist einer von vier deutschen Regionalpartnern des Bundes, die sich um die Organisation der Projektwettbewerbe und -bewertung und -umsetzung kümmert. Für die finanztechnische Umsetzung und Zuwendungsbescheiderteilung ist der Abwicklungspartner Landkreis Spree-Neiße zuständig.

Fördermittelgeber ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Ansprechpartner
sticky map